Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/ud05_65/html/pmwiki/pmwiki.php on line 481

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/ud05_65/html/pmwiki/pmwiki.php on line 481

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/ud05_65/html/pmwiki/pmwiki.php on line 481

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud05_65/html/pmwiki/cookbook/captcha.php on line 78

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud05_65/html/pmwiki/scripts/forms.php on line 109
loncarek.de - Bits & Pieces | Articles / USB-Ladegerät für iPod und andere Geräte
Login

Direct links:

Workshop

ChessCat


Guestbook

homepageNEWSARTICLESPHOTOSDOWNLOADSABOUTsearch

Gleich ein Hinweis vorne weg: Ich habe nachfolgende Modifikationen selbst ausprobiert und bei mir haben sie funktioniert. Wenn diese Modifikationen durchgeführt werden, kann es zu Garantieverlust oder sogar zur Beschädigung der Geräte kommen. Soll heißen: Jeder der diese Modifikationen durchführt, ist für die resultierenden Folgen selbst verantwortlich!!

USB-Ladegerät für iPod und andere Geräte

Ich habe letztens einen iPod nano der 2. Generation geschenkt bekommen. Tolles Ding. Nur dass das Laden nur über Datenkabel, sprich über den laufenden Rechner gehen soll, habe ich nicht so wirklich eingesehen. Und 40,- € für ein Original Apple-Netzteil wollte ich auch nicht ausgeben.

Also habe ich mir bei eBay für wenig Geld ein Set ersteigert, dass ein USB-Netzteil für die Steckdose, ein USB-Netzteil für das KFZ-Netz und ein USB-Datenkabel beinhaltet. Ich habe deswegen USB-Netzteile bevorzugt, da diese universell auch für andere Geräte einsetzbar sind. In meinem Fall für ein Handy und einen externen Imagetank.

Diese Netzteile hatten jedoch ein Problem: der iPod nano hat sich nicht aufgeladen. Nach etlicher Suche bin ich mit einer Begründung fündig geworden, die zu einer Modifikation der Netzteile geführt hat. Generell ist diese Modifikation auch mit einem kleinen Zwischenstecker möglich. In dem Fall verwendet man ein kurzes USB-A Verlängerungskabel, das man auseinander schneidet.

Der Grund warum das Netzteil nicht geladen hat lag darin, dass lediglich die beiden äußeren Pins des USB-Steckers verwendet wurden (GND und +5V). Die beiden mittleren Pins (Datenpins) hingen quasi in der Luft. Es sieht so aus, als ob der iPod eine Art Überprüfung durchführt. (Meiner Meinung nach ist das im Chipsatz der Ladeschaltung verankert, weil dieses Verhalten bei verschiedenen Geräten zu finden ist). Um die Ladung zu ermöglichen, müssen die Datenpins auf definierte Spannungswerte gelegt werden. Nachfolgende Schaltung reicht aus:

Wie man sehen kann reichen zwei einfache Spannungsteiler aus um die Datenpins auf eine definierte (mittlere) Spannung zu legen. Als Widerstandswert kann z.B. jeweils ein 22kΩ oder 47kΩ Widerstand verwendet werden. Im Prinzip ist der Widerstandswert ziemlich egal, nur zu klein sollte er nicht werden, um das Netzteil nicht unnötig stark zu belasten. Durch die Verwendung eines Spannungsteilers, ist auch sichergestellt, dass die Datenleitungen mit nichts kurzgeschlossen werden und somit die im iPod verbauten Treiber nicht beschädigt werden.

Ich habe diese Modifikation in den Netzteilen selbst durchgeführt. Hier muss natürlich sehr darauf geachtet werden, dass es keinen Kurzschluß gibt und alles sauber isoliert ist. Bitte in diesem Fall auch unbedingt darauf achten, dass keine Teile in Richtung des 230V Teils des Netzteils hineinragen. (Ich denke der iPod könnte sonst beleidigt sein und den Geist aufgeben ;-) )

Kleiner Hinweis zum Einbau in ein durchgeschnittenes Kabel: Die am Stecker außen liegenden Adern sind meist etwas dicker als die Datenleitungen.

Übrigens: Ein solcherart modifiziertes Netzteil funktioniert auch mit dem einem iPhone 4!

Kommentare:

Überschrift:
Ihr Eintrag:
 Kontrollcode: Captcha
Autor:

Code: 4 * 3 (stehen lassen!)

2014-08-05 @ 13:17  

Erich Hofbauer

leider will Apple das anders als Android-Geräte. Bei denen sollten die Datenleitungen kurzgeschlossen sein (bzw. max. 100 Ohm dazwischen). Außerdem verlangen manche Apple angeblich 2,5 und 2,8V, also zwei unterschiedliche Spannungsteiler. Habe ich zumindest bei einigen Universal-Ladegeräten gefunden, die dann bei Android nicht den vollen Strom liefern. Gerät zeigt USB statt AC an

2013-02-21 @ 10:07  

Karl Loncarek

Sorry Vlad, but chargers that work for blackberry do not work for iphone. I tested several...

For Blackberry simply the powerlines have to be connected. I know it, I had one before.

When shorting 2 and 3 you are shorting data lines. As far as I know the data transmission is a but and uses diferential voltages. If for some reason the iphone switches the datalines to output mode you are shorting e.g GND with +5 volt which leads to high current and might damage the iphone. Normally you can expect the used circuits to have a current limiter, but on the other hand, why risk a expensive repair?

Nevertheless shorting 2 and 3 might work, I never tested it.

2013-01-26 @ 23:09  

Vlad

Why not just short 2 and 3?

I found that just shorting 2 and 3 works for most devices (Blackberry, for example). Also, four resistors seem redundant. A simpler, 1-resistor-2+3-resistor-4 circuit should be sufficient (+ is a short between 2 and 3).

2012-12-10 @ 21:41  

Superspeedo

ergänzung: zur Steckdosenversion kommen ebenfalls 3 DC-DC-Wandler zum einsatz! :-)

2012-12-10 @ 21:40  

Superspeedo

Bei meinem USB-Adapter mit 2A habe ich 2,7 Volt am Daten+ und 2 Volt am Daten- und damit wird die 2A-Ladestromstärke freigegeben. Meine Entwicklung wäre ein 3-Fach USB-Ladegerät für iPad, Samsung Galaxy Note 10.1, ... für die Steckdose (mit TDK-Lambda Schaltnetzteil Eingang 85-265V 47-63 Hz AC und 120-370V DC und 12V 12,5 A Ausgang mit zusätzlicher Zigarettenanzünderbuchse für andere Endverbraucher wie 12V-Kompressor,...) und einer KFZ-Version mit 3 DC-DC-Wandlern (Traco Power THN-2411 Eingang 9-36V Ausgang 5V 3A), das mit 12-24V (14-30V) betrieben wird! Grüße aus Wien ;-))

2012-06-19 @ 08:42  

Karl Loncarek

@Vlad: This is necessary to get some "mid" voltage. If you would just connect to +5V or ground the data lines would be also have +5V i.e. Ground level. I tried it and it did not work!

2012-06-12 @ 01:52  

Vlad

Diagrem is a bit confusing

Great idea and a thorough explanation that makes sense, thanks. I just find the diagram a bit confusing. Why connect both positive and negative power supply pins (1 and 4) to each data pin? Shouldn't it be sufficient to just short pins 2 and 3 and connect them to the positive pin with a single resistor?

I also found that just connecting pins 2 and 3 together works for many (if not all) devices. Did anyone try that with iAnything?

2011-08-11 @ 18:53  

wayne

Vielen Dank!

Hatte auch eins dieser nicht-apple-geräte. funktioniert super! vielen dank dafür!!

2011-08-09 @ 15:33  

gute anleitung

weiter so

▲Go to top▲Last change: 2014-08-05 @ 13:17 - Erich Hofbauer - Impressum (mit Datenschutzerklärung)
0.148 secs
deutsch english